FC Schönbühl

Kopfgrafik www.fschoenbuehl.ch mit themenbezogenen Darstellungen

Stand COVID-19

Folgende Regelungen gelten im FC Schönbühl betreffend „Corona-Lockerungen“:

Zeitfenster 1:

11. bis 17. Mai: Sämtliche Infrastruktur bleibt in diesem Zeitraum geschlossen und wird Covid-tauglich hergerichtet und erhält noch einmal Pflege. Auch der Gasthof wird in dieser Zeit noch gemäht und gezeichnet.

Zeitfenster 2:

18. Mai bis 14. Juni: Das SFV-Schutzkonzept ist acht Seiten lang und braucht eine Kürzung und Anpassung, damit sie für Leser praktikabel wird. Wir verschicken eine FCS-Weisung (bis am Freitag 9. Mai), wie trainiert werden dürfte. Diese ist bei Aufnahme des Trainings zwingend einzuhalten.

Grundsätzlich sind wir der Ansicht, dass ein Training schwierig umsetzbar ist. Wir erwarten von keinem Trainer, dass er ein Training durchführt. Aber: Bis am 13. Mai sind alle Trainer gebeten sich beim Geschäftsführer zu melden, ob und wann (möglichst Ansetzung gemäss üblichem Trainingsplan) sie gerne trainieren wollen. Wichtig: Auch für die Spieler müssen diese Trainings aber auf freiwilliger Basis stattfinden – wir wollen für niemanden einen Zwang!

Die Geschäftsstelle sammelt die Trainer-Meldungen und ungefähr am 15. Mai werden wir den Covid-Trainingsplan verschicken.

Am 27. Mai wird der Bundesrat neue Entscheide per 8. Juni kommunizieren. Nach diesen Beschlüssen werden wir über den Zeitraum ab 15. Juni informieren. Die Idee ist, dass dann in neu zusammengesetzten Mannschaften agiert würde. Die Details zur Einteilungssitzung werden wir euch noch zukommen lassen. In dieser Zeit können wir auch über die Teamanlässe und deren Durchführung befinden – aktuell wären es bekanntlich Abschlüsse zu fünft…