FC Schönbühl

Kopfgrafik www.fschoenbuehl.ch mit themenbezogenen Darstellungen

AMIGOS - Nachbarschaftshilfe unterstützen

AMIGOS - Social Shopping Plattform der Migros

Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus befinden wir uns in einer aussergewöhnlichen Lage: Geschäfte sind geschlossen, die Fussball-Saison pausiert und das öffentliche Leben auf ein Minimum reduziert. Diese Situation erfordert Solidarität und einen grossen Zusammenhalt der Gesellschaft. Gemeinsam mit der Pro Senectute hat die Migros nun die beliebte Liefer-Plattform AMIGOS reaktiviert. Diese verbindet Menschen der Risikogruppe mit gesunden Personen, die gerne Nachbarschaftshilfe leisten wollen.

Wie funktioniert der Lieferdienst?

Angehörige der Risikogruppe oder Personen, die das Haus aktuell nicht verlassen dürfen, können als Besteller online oder bald auch telefonisch die Einkäufe tätigen. Sogenannte Bringer erledigen die Einkäufe und bringen sie den Bestellern – ohne direkten Kontakt – nach Hause. Die Bestellungen können auch von Drittpersonen aufgegeben werden. Als Besteller braucht man die Amigos-App nicht, sondern stellt unter www.amigos.ch seinen Warenkorb zusammen, und die Webseite findet für diese Bestellung einen Bringer. Der Dienst ist kostenlos, dem Bringer kann vom Besteller ein freiwilliges Taschengeld von fünf Franken zugesprochen werden. Alle Bringer werden vor jedem Auftrag via App geschult, die Verhaltensregeln des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) strikt einzuhalten.

Alle weiteren Infos findest du auf www.amigos.ch

Um die Plattform AMIGOS möglichst vielen Leuten zugänglich zu machen sind wir nun auf der Suche nach Partnern, welche uns einerseits bei der Streuung der Information unterstützen und andererseits helfen, viele Bringer zu aktivieren.

Wichtig: Wer diese Info via FC Schönbühl gelesen hat und sich für einen Einsatz entscheidet würde natürlich tolle Werbung für den FC machen, wenn er seine Einsätze im FCS-Trainerjäggli absolviert!